Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Zur Kunst im öffentlichen Raum gehört längst auch die Street Art. Spätestens seit Eröffnung der „44309 Street Art Gallery“ ist diese zeitgenössische Kunstform in Dortmund prominent vertreten. Besonders viel Street Art gibt es im Union- und zunehmend auch im Brückviertel, durch die am Dienstag, 5. Dezember, 15 Uhr der nächste Kunst-Spaziergang führt. Street Art-Galeristin Daniela Bekemeier führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer Galerie zunächst ins Thema ein und gibt einen kurzen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung zeitgenössischer amerikanischer Street Art. Anschließend geht es mit Kunsthistorikerin Monia Labidi zu einigen Werken an Mauern und Wänden. Der Schluss des Rundgangs führt ins Brückstraßenviertel zu den neuen Arbeiten von MOST, Urban-Art-Künstler aus Hamburg, und von Lea Karla Diestelhorst, bildende Künstlerin aus Dortmund. Beide sind in schwarz-weiß und abstrakt gehalten und haben doch jeweils eine ganz andere Wirkung. Treffpunkt für den 1,5-stündigen Spaziergang ist die Street Art Gallery an der Rheinischen Straße 16.

Die Teilnahme kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525.

Foto: Bettina Südmeyer / RadoArt-Media


 

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang