Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Der BVB spielt gegen Real Madrid in der Champions League und in den Westfalenhallen findet ein Konzert von Helene Fischer nahezu zeitgleich statt. Weiterhin steht ein Teil des Parkplatzes E3 nicht zur Verfügung, so dass dort nur einige Busse und wenige PKW für das Fußballspiel bzw. die Veranstaltung in den Hallen aufgenommen werden können. Bereits jetzt ist absehbar: An diesem Dienstag, 26. September, droht rund um das Dortmunder Veranstaltungszentrum akute Parkplatznot. Damit der Spaß bei der Parkplatzsuche nicht auf der Strecke bleibt, rät das städtische Tiefbauamt allen Fans, bei der An- und Abreise Busse und Bahnen zu benutzen.Park&Ride-Plätze für die kombinierte Anreise mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln stehen unter anderem in folgenden Bereichen zur Verfügung: Regionalverkehr: Mengede Bahnhof, Scharnhorst, Kurl, Hörde, Aplerbeck und Aplerbeck – Süd S-Bahn-Verkehr: Lütgendortmund, Germania, Marten-Süd, Dorstfeld, Oespel, Westerfilde, Somborn, Knappschaftskrankenhaus, Brackel Stadtbahnverkehr: U41: Brechten-Zentrum, Grävingholz, Fredenbaum, Clarenberg, U42: Grevel, Schulte-Rödding und Grotenbachstraße, U47: Aplerbeck, Hauptfriedhof, U49: Hafen. Wer auf das eigene Auto nicht verzichten kann, sollte sich auf jeden Fall frühzeitig auf den Weg machen und die Hinweise des Parkleitsystems im Bereich des Veranstaltungszentrums unbedingt beachten.Parkhäuser Innenstadt: Das Tiefbauamt bittet darum, auch die Parkhäuser in der Innenstadt anzufahren, z.B. die Parkanlage am Hansaplatz und am Hauptbahnhof, beide Anlagen sind 24 Stunden geöffnet. Da die Anreise zu den Veranstaltungen zusätzlich noch in den täglichen Feierabendverkehr fällt, ist insgesamt mit einer verzögerten Anreise zu rechnen.


 

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang