Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

André Rieu mit seinem Johann Strauss Orchester gaben sich am 20.01.2017 die Ehre in der Dortmunder Westfalenhalle aufzutreten. Vor 4000 Zuschauern die sich in der Westfalenhalle 1 eingefunden haben, war auch unser Fotograf vor Ort.

Das 50köpfige Orchester in eleganter Kostümierung, drei Tenöre und drei namhafte Sopranistinnen, vollendeten den Abend. André Rieu versteht das Spiel das Publikum was deutlich Ü50 war, mit wenigen Witzen zum Kochen zu bringen. Seine Heimatstadt Maastricht musste öfters hinhalten. Die Bühne aus einer riesigen LCD-Leinwand passte sich stets den Liedern an. Leider ist heutzutage die Bühnendeko mehr über Computer gesteuert, wie über Hand. Der Stargeiger war mehr Entertainer als Violinist. Die Musik war passend zum Abend der Gäste Ü50. Kurz vor der Zugabe durften dann die Leute im Saal Ihren Gelüsten freien Lauf lassen und in den Gängen einen Walzer auf das Parkett legen. André Rieu verstand es wieder, sein Publikum zu verzaubern. Mit seinem Orchester bleibt er Superstar der Held der Klassik. Jedoch gab es auch enttäuschte Menschen. Ich habe in der Pause vereinzelte Stimmen gehört, meistens von jungen Leuten, die Rieu auch von Open Air Konzerten kennen. Diese haben gesehen das er auch mit modernen Künstlern auftritt. Diese hat man vermisst. Alles in allem, ein für die Ü50 Generation gelungenes Konzert.

Andreas Radosewic / Radoart-Media.de


 

Die Best of of Events in den Westfalenhallenhallen haben sich wieder 2 Tage als Mekka der Event, Marketing und Veranstaltungsunternehmen gezeigt. Zahlreiche Künstler und Eventagenturen waren unter den 483 Ausstellern. Das die Eventindustrie stetig wächst und jeder seine Locations für die Gäste individuell gestaltet, konnte ich in vielen Gesprächen mit den Ausstellern raushören. Die Leute wollen Wellness, Spass, wollen den Teamspirit und jeder möchte sein Programm individuell gestalten haben. Vorbei die Zeiten wo man Geburtstage in einem kleinen normalen Restaurant feiert. Nein, man kann sich sein Event aus vielen Paketen zusammenstellen. Sogar der FC Schalke oder Borussia Mönchenglabach mit Ihren  Multifunktionsarenen, waren vort Ort um den Gästen nahezubringen das ein Stadion nicht nur Fussball ist. Warum der heimische BVB mit seinem Stadion und Eventlocations im Stadion nicht vor Ort waren, weiss man nicht. Ob Nürburgring, der aber mehr seine Veranstaltungen im sportlichen Bereich promotet hat, oder viele Catering Firmen die nicht unbedingt Veranstaltungen für 10 Personen auf die Beine stellen , war aber für jeden Geschmack was dabei. Uns hat besonders bei einigen Hotels gefallen das es auch veine Mischung gibt zwischen Tagungen und Sport und auch für den anderen Bereich Ruhe und keine Hektik. Die zahlreichen Künstler die vor Ort waren haben sich mit Ihrem Programm den Gästen gezeigt und auch wir haben uns drei Künstler und Shows angeschaut.  Im grossen und ganzen kann man sagen, das die BEO2017 ein voller erfolg war und es mit Sicherheit viele neue Kontakte gegeben hat. 

Unsere Fotostrecke

Andreas Radosewic / Volle Pulle Dortmund.de


 

An dem Projekt arbeitet neben den zuständigen Mitarbeitern der Westfalenhallen eine große Gruppe von Fachplanern und Spezialisten, geleitet vom Generalplaner HPP International: Architekten, Tragwerksplaner, Infrastruktur- und TGA-Planer (Technische Gebäudeausrüstung), Brandschutzplaner und Freiraumplaner gehören zum Kernteam. Der Sicherheitskoordinator hat bereits die künftige Nutzung durchdacht. Wird die Hebebühne für die Wartungen später durch die Türen passen? Wie müssen alle Bereiche für den Alltagsbetrieb sicherheitstechnisch gerüstet werden? Welche Unfallquellen könnte das Gebäude bergen? Die große Herausforderung für das Bauteam war es zunächst, den bisherigen Baubestand zu verstehen. Wie ist das Tragwerk ausgelegt? Wo liegen welche Leitungen und Anschlüsse? Was anhand der Archive nicht mehr nachvollziehbar war, musste selbst ermittelt werden, in einer Reihe eigens anberaumter Bestandsuntersuchungen. Das Gesamtprojekt ist komplex. Gebaut wird ja auch eine neue Besucherpassage vor den Hallen. Die Bauexperten binden den neuen Trakt technisch präzise an. Er wird – vergleichbar einer Zahnplombe – so an die bestehenden Baukörper platziert, dass die komplizierte Vielfalt bisheriger technischer Anschlüsse genau auf die Anschlüsse im neuen Gebäudeteil passt. Eine bautechnische Herausforderung.

Die Besucher der Westfalenhallen sollen in den kommenden Monaten so wenig wie möglich von den Arbeiten mitbekommen. Die Situation vor Ort ist sehr einfach und intuitiv erfassbar. Wer sich auf den Eingang zu bewegt, den er „schon immer“ genutzt hat, wird vor Ort problemlos zu den Interimseingängen weitergeleitet. Lange Umwege entstehen nicht.

www.welcome2018.de


 

Im Fokus der BEST OF EVENTS INTERNATIONAL in Dortmund stehen die Themen Wirtschaftskommunikation, Live-Marketing, Veranstaltungs-Services und Kongress. Die Fachmesse ist der führende Treffpunkt der Eventindustrie. In der Messe Westfalenhallen Dortmund präsentieren sich 450 Aussteller aus der Event-Industrie. Nutzen auch Sie die BEST OF EVENTS als bedeutenden Impulsgeber für effiziente Geschäftsanbahnung, wirtschaftlichen Erfolg und erfolgreiches Networking! Die BEST OF EVENTS INTERNATIONAL bietet auch ein anspruchsvolles Forenprogramm. Treffen Sie auf hochkarätige Referenten und Experten der verschiedensten Event-Disziplinen. Profitieren Sie von konzeptionellen Erfolgsrezepten und strategischen Entscheidungshilfen. Holen Sie sich Know-how und Fachwissen für das Event-Geschäft.


 

Natürlich haben viele Zuschauer mit Ihrer Meinung nicht hinter dem Berg gehalten, das der Lüner SV nichts in der Dortmunder Halle zu suchen gehabt hat. Jedoch frage ich mich aber, was die etablierten Medien , wie Ruhr Nachrichten oder Reviersport völlig ausser Acht gelassen haben, ob es nicht seitens der Zuschauer und der Vereine gerade des BSV Schüren sehr unsportlich war noch bevor die Siegerehrung angefangen hat, die Halle zu verlassen und einige Spieler des BSV Schüren in die Kabine gegangen sind. Das ist in meinen Augen mehr unsportlichkeit wie alles andere. Auch wäre es grob fahrlässig , den Lüner SV nicht als Titelverteiliger im nächsten Jahr einzuladen. Sollte so eine Entscheidung kommen, müsste man sich über die Kompetenzen Gedanken machen. Die Zuschauer sollten sich einmal Gedanken machen ob es nicht gegenüber den Spielern und des Trainers unfair war die Mannschaft im Endspiel auszupfeiffen. Auch die Schiedsrichterentscheidungen sind nicht das Problem der Gäste aus Lünen gewesen. Der Lüner SV hat sich mit dem Oberligisten Brünninghausen ein richtig schönes Viertelfinale geliefert. In meinen Augen sogar das beste Spiel des gesamten Tunieres. Dort wurde der LSV nicht ausgepfiffen. Erst in dem Endspiel und dort haben die Zuschauer nach Ihre ganze Unsportlichkeit gegen die Mannschaft gerichtet. Dieses kann nicht sein. Denn zu dem Sport gehört Fair Play und das war es nicht. Und die Medien wie Ruhr Nachrichten oder Reviersport sollten sich mal Gedanken machen was wichtig ist. Sich in die Entscheidungen des Kreises einzumischen mit einer einseitigen Berichterstattung oder auch mal den Lüner SV hier in Schutz zu nehmen und die Zuschauer die sich so unfair verhalten haben zu kritisieren. So etwas darf man auch als Sponsor machen liebe Funke Medien Gruppe. Ich bin selber kein Fan dieses Vereins denn ich unterstütze mit unserer Seite die Vereine Brünninghausen und Aplerbeck 09 und natürlich die Amateure vom BVB. Aber was da geschehen ist in der Helmut Körnig Halle und in der Berichterstattung der etablierten Medien ist ein No Go. Radoart-Media und Volle-Pulle-Dortmund.de gratulieren auch hier noch einmal dem Lüner SV zum Gewinn der HSM17.

Andreas Radosewic / RadoArt-Media


 

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend (14.1.) im Bereich Ruhrallee/Saarlandstraße sind zwei Fußgänger nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden.Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 27-Jähriger aus Friedrichsdorf gegen 20.45 Uhr mit seinem Toyota auf der Saarlandstraße in Richtung Westen. Im Kreuzungsbereich zur Ruhrallee wollte er nach links auf die selbige abbiegen. Hier kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit zwei Fußgängern. Die 42-jährige Frau und der 44-jährige Mann (beide aus Dortmund) gingen zur gleichen Zeit im genannten Kreuzungsbereich in westliche Richtung über die Ruhrallee. Bei dem Unfall wurden beide Fußgänger schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Der 27-jährige Fahrer blieb unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.500 Euro. Während der Unfallaufnahme mussten die Ruhrallee in Richtung Süden sowie die Saarlandstraße in beiden Richtungen vor dem Kreuzungsbereich bis etwa 21.20 Uhr gesperrt werden.


 

Der neue Hallen Fussball Stadtmeister Lüner SV wurde im Endspiel gegen den BSV Schüren gnadenlos ausgepfiffen. Die Zuschauer in der Helmut-Körnig Halle standen fast geschlossen hinter dem Landesligisten aus Dortmund. Die Lüner Spieler wurden nervös haben sich aber über die Spielzeit gerettet und mit 1:0 gewonnen. Zeitweise wurde in der Halle von den Zuschauern "Wir sind alle Dortmunder Jungs" gesungen und jeder Ballkontakt der Lüner gnadenlos ausgepfiffen. Am Ende überreichte Oberbürgermeister Ulrich Sierau und der Präsident von Borussia Dortmund Reinhard Rauball dem Sieger die Medallien. Der Zweitplazierte BSV Schüren zog sich während des gesamten Tunieres achtbar aus der Affäre. Die Aushängeschilder aus Dortmund, die Oberligisten FC Brünninghausen und der ASC 09 Aplerbeck hatten keine probarten Mittel gegen Ihre Gegner. Das schönste Spiel für die Zuschauer boten jedoch die Spieler vom FC Brünninghausen, die nach einem 0:3 gegen den späteren Hallenfussball Stadtmeister Lüner SV sogar noch 5:3 in Führung gingen. Dieser Vorsprung und die tolle Aufholjagt machten die Brünninghauser sich aber fahrlässig zu nichte und verloren im 9 Meter schiessen. Alle Bilder der Endrunde werden wieder auf Radoart-Media und Volle Pulle Dortmund zu sehen sein.

(Andreas Radosewic - RadoArt-Media)


 

Heute haben wir die Termine für Februar und März, des Konzerthauses Dortmund eingestellt. Es befinden sich sehr viel interessante Veranstaltungen und Konzerte unter den neuen Terminen. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen der Presseabteilung des Konzerthauses Dortmund und Volle Pulle Dortmund, können wir Ihnen somit die besten Konzerte und Veranstaltungen anbieten. Die Termine befinden sich rechts unter "Termine Konzerthaus"

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang