Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Er gilt als einer der schönsten deutschen Friedhöfe: der 1876 eingeweihte Ostfriedhof, genannt „Ostpark“. Das liegt auch daran, dass er außergewöhnlich kunstvoll ist. Mehr über die Skulpturen und Denkmäler an den Grabmalen vieler berühmter Dortmunder Persönlichkeiten erzählt Marco Prinz beim nächsten Spaziergang zur Kunst auf dem Ostfriedhof am Samstag, 29. Juli. Los geht es um 12 Uhr am Haupteingang, Robert-Koch-Straße 35. Die Führung dauert anderthalb Stunden. Rund 100 Grabmäler und die Trauerhalle stehen auf dem Ostfriedhof unter Denkmalschutz. Der Spaziergang durch das parkähnliche Areal eröffnet einen Blick auf die Stadt- und Wirtschaftsgeschichte Dortmunds im ausgehenden 19.Jahrhundert ebenso wie auf die Friedhofskultur dieser Zeit. Die Tour führt zu Grabmälern unterschiedlicher Formensprache und Materialien. Unter anderem geht es zu den Arbeiten des gebürtigen Dortmunder Bildhauers Benno Elkan, der seine künstlerische Laufbahn in Dortmund mit Grabdenkmalen begann. Der Rundgang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.


 

Eine 14-jährige Dortmunderin ist am Dienstag (18.7.) im Bereich Kaiserstraße/Klönnestraße von einem Auto angefahren worden. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein 24-jähriger Dortmunder gegen 16.15 Uhr mit seinem Mercedes auf der Kaiserstraße in Richtung Westen. In Höhe der Kreuzung zur Klönnestraße lief die 14-Jährige demnach offenbar bei Rotlicht auf die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung konnte der Autofahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste die Jugendliche. Die 14-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Eine Insassin im Mercedes (22 und aus Dortmund) erlitt einen Schock, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich vorübergehend gesperrt werden.


 

 

 

Das Kaiserstraßenviertel liegt im Osten der Dortmunder City. Eigentlich ist die Kaiserstraße eine Verlängerung des Ostenhellweges. Lange eigentlich kaum wahrgenommen hat sie sich zu einem Kleinod entwickelt. Viele kleine aber gemütliche Cafés und Restaurationen findet man hier. Das Kaiserviertel ist geprägt durch die wunderschönen Altbauten und den, leider nicht für jeden sichtbar, wunderschönen Hinterhöfen. Es wird ein Generationenwechsel sichtbar. Viele junge Familien zieht es hierher. So entsteht ein wunderbares Miteinander der Generationen. Viele neue Ideen werden sichtbar. Wie z. B. die Bücherschränke, die sich in Höhe des Cafés Lotte (Kaiserstraße 15) und der Küchenwirtschaft Bismarck (Kaiserstraße 1) befinden. Hier können gebrauchte Bücher ausgeliehen bzw. getauscht werden. Die Werbegemeinschaft hat neben der Dortmunder Sparkasse und der Volksbank sowie dem Verein «Kunst und Kultur im Kaiserviertel» maßgeblich zur Realisierung des Projektes beigetragen. Viele Veranstaltungen laden zum miteinander und zum Begegnen ein. Wie z. b. am 2. Juli 2017 von 14-16 Uhr „Picknick am Kaiserbrunnen“, der „Kaiserschmarrn“. Direkt am Kaiserbrunnen im Dortmunder Kaiserviertel. Für das Leibliche Wohl sorgen ansässige Gastronomen. Alle Infos hierzu unter www.kaiserschmarrn-dortmund.de. Vormerken sollte man sich auch das Mini-Festival „Lebenskunst Kaiserviertel“ das sich nun schon zum dritten Mal in Dortmund präsentiert…. Das Kaiserviertel stellt sich mit all seinen Farben und Facetten vor. Laut Flyer bekommen Künstler und Musiker die Gelegenheit, sich in den teilnehmenden Geschäften, Cafés und Ateliers zu präsentieren und die Besucher an ihren kulturellen Leidenschaften teilhaben zu lassen. Am Freitag, 14 Juli 2017 16:00 bis 22:00 Uhr. Infos und Programmdetails finden Sie unter www.lebenskunstkaiserviertel.de

Es tut sich was in Mitte-Ost…

Fotos: Bettina Südmeyer / RadoArt-Media.de

Text: Bettina Südmeyer / RadoArt-Media.de


 

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang