Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Zwei unbekannte Männer haben am Freitagabend einen Mitarbeiter eines Supermarktes an der Wittbräuckerstraße in Dortmund-Aplerbeck mit Messern bedroht und mit Reizgas leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 22 Uhr, also zu Ladenschluss, hatten die beiden Unbekannten den Laden betreten. Ersten Zeugenangaben zufolge bedrohten sie direkt im Eingangsbereich einen Mitarbeiter, der sich gerade dort aufhielt, mit Messern. Sie forderten ihn auf, sich auf den Boden zu legen. Der Forderung kam der Mann jedoch nicht nach, sondern bewarf die Täter mit Einkaufskörben, die in der Nähe standen. Daraufhin sprühte einer der Täter dem Angestellten Reizgas ins Gesicht und das Duo flüchtete in westliche Richtung.

Der Mitarbeiter blieb mit leichten Verletzungen zurück. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können. Ersten Zeugenangaben zufolge waren beide maximal 170 cm groß und schlank. Bekleidet waren beide mit hellgrauen Kapuzenshirts, die sie falsch herum trugen. Die Kapuzen hatten sie sich dadurch vor das Gesicht gezogen und Sehschlitze hineingeschnitten. Dazu trugen sie vermutlich Bluejeans. Den Stimmen nach zu urteilen waren die Männer den Angaben zufolge eher jüngeren Alters.

 


 

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang