Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Wird der ASC 09 am kommenden Sonntag daheim im Waldstadion auch gegen die Zweitvertretung des SC Paderborn seine "weiße Weste" daheim behalten und die Tabellenführung behaupten? Antwort auf die Frage gibt es für jeden Besucher, der sich am Sonntag den aktuellen Spitzenreiter der Oberliga Westfalen, den ASC 09 Dortmund, anschauen möchte. Grund genug gibt es dafür sicherlich genug. Unser Team ist in einer Top-Verfassung! Die junge Mannschaft des Trainerteams Alipour/Gehrmann hat derzeit einen Lauf. Am vergangenen Sonntag in Rheine sah nach 20 Minuten nicht unbedingt sehr vieles nach einem Erfolg aus, denn Jan Held hielt den ASC 09 bis dahin mit überragenden Paraden im Rennen. Der Schlüssel im Spiel lag dann im schnellen Umschaltspiel. Dieses nutzte sowohl Dennis Drontmann als auch Kevin Brümmer per Doppelpack zum am Ende souveränen 3:0 Endstand.


 

Aus aktuellem Anlass warnt das Dortmunder Polizeipräsidium erneut vor falschen Polizisten. In Aplerbeck ist gestern (14.9.) eine 76-Jährige in ihrer Wohnung von zwei Männern bestohlen worden. Ersten Ermittlungen zufolge kehrte die 76-jährige Dortmunderin gegen 14.10 Uhr zu ihrer Wohnung in der Vieselerhofstraße zurück. Noch vor der Haustür sprachen sie im Hausflur zwei Männer an. Diese gaben sich als Polizisten "in zivil" aus und sagten ihr, es sei in die Wohnung eingebrochen worden. Die Frau schloss dann auf Anweisung der "falschen Polizisten" ihre Wohnung auf und ließ die Männer hinein. Hier tüteten die Betrüger den Schmuck der Dortmunderin ein und gaben vor, davon Lichtbilder fertigen zu müssen. Hiernach entkam das Duo mit einem noch unbekannten Wert an Schmuckgegenständen - nun sucht sie die echte Polizei: Einer der Täter war laut Zeugenaussage etwa 168cm groß und trug eine graue Strickmütze, hatte ein rundes volles Gesicht, braune Augen, eine unauffällige Statur, ist augenscheinlich Deutscher und war mit einer schwarzen Jacke und Hose bekleidet. Sein Komplize war mit rund 175 cm etwas größer, trug eine schwarze Kappe, war ebenfalls mit einer schwarzen Jacke sowie Hose bekleidet und hat auch eine unauffällige Körperstatur. Zur Tatzeit trugen beide Männer graue dünne Handschuhe. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

In dem Zusammenhang warnt die Dortmunder Polizei noch mal ausdrücklich:

- Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

- Fragen Sie die falschen Polizisten oder auch andere angebliche Mitarbeiter von Firmen nach ihrem Ausweis sowie dem Ausweis zum Betrieb. Oder bieten Sie an, die 110 oder die Firma anzurufen und zu erfragen, ob wirklich Mitarbeiter zu Ihnen geschickt worden sind.

- Oder: Bitten Sie Ihre Nachbarn um Unterstützung und rufen Sie in Zweifelsfällen immer die Polizei unter der 110!


 

Am späten Freitagabend (8. September) haben drei unbekannte Männer zwei Dortmunder (20 und 22 Jahre) auf einem Schulhof in Dortmund-Aplerbeck mit einem Messer und einem Baseballschläger bedroht. Ersten Ermittlungen zufolge hielten sich die beiden Freunde gegen 22.45 Uhr auf dem Schulhof der Albrecht-Dürer-Realschule auf. Plötzlich kamen drei Männer auf sie zu. Das Trio gab an, einen gewissen "Paco" zu suchen. Aus diesem Grund forderten sie die beiden Dortmunder auf, in die Kontaktliste ihrer Handys zu sehen. Einer der Täter verlieh dieser Bitte Nachdruck, indem er einen roten Baseballschläger vorzeigte. Die bedrohten Freunde händigten daraufhin ihre Smartphones aus. Mit den beiden erbeuteten Handys gab sich das Trio aber noch nicht zufrieden. In der Hand eines anderen Tatverdächtigen funkelte plötzlich ein schwarzes Messer. Er hielt die Klinge in Richtung der beiden Freunde und verlangte deren Bargeld. Glücklicherweise gelang es dann den beiden Dortmundern vom Schulhof zu flüchten und die Polizei zu rufen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Männer. Der Unbekannte mit dem Baseballschläger war laut Zeugenangaben etwa 1,80 m groß und mit einer dunkelblauen Jogginghose und einem dunklen Oberteil bekleidet. Der "Messerträger" trug zur Tatzeit eine Jeans und ein schwarzes Oberteil. Zudem hatte er kurze schwarze Haare und einen Bart. Der dritte Täter war mit einer Jogginghose und einem roten Oberteil bekleidet.

Die Dortmunder Polizei hat am Dienstag (29.8.) in Dortmund-Aplerbeck drei mutmaßliche Automatenaufbrecher vorläufig festgenommen. Nun suchen die Beamten weitere Zeugen und mögliche Geschädigte. Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkten Zeugen gegen 3.10 Uhr einen schwarzen Opel auf einem Tankstellengelände an der Schüruferstraße (nahe der Apelbachstraße). Ein Mann stieg aus und hielt sich danach verdächtig hinter dem Gebäude auf. Die alarmierten Polizeibeamten konnten ihn (29, aus Bottrop) kurz darauf auf frischer Tat festnehmen, als er gerade den Münzautomaten eines Hochdruckreinigers aufbrach. Im besagten Opel trafen sie zudem auf eine 17-Jährige und einen 25-Jährigen (beide aus Oberhausen), die offenbar auf die Rückkehr des Bottropers warteten. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten diverses Einbruchswerkzeug. Sie nahmen das Trio vorläufig fest und brachten alle ins Polizeigewahrsam. Im Rahmen erster Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf mögliche weitere betroffene Tankstellen im Bereich Dortmund und Umgebung. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen mussten die 17-Jährige und der 29-Jährige wieder entlassen werden. Gegen den 25-Jährigen lag ein Haftbefehl vor. Da er den geforderten Geldbetrag nicht zahlen konnte, führte ihn sein Weg in die Justizvollzugsanstalt.


 

Die Generalprobe ist geglückt. Vor dem Meisterschaftsauftakt gewann der ASC 09 Dortmund den Hecker Cup im heimischen Waldstadion mit 3:1 gegen den FC Brünninghausen. Die Aplerbecker waren in der zweiten Halbzeit überlegen und spielten teilweise die Defensive von Brünninghausen schwindelig. Ab der 50. Minute hatte der FCB eine kleine Druckphase wo man auch gut und gerne den Ausgleich hätte erzielen können. Nach dieser Druckphase haben die Aplerbecker dann noch einmal den Druck erhöht und gewannen am Ende auch in der Höhe verdient Ihr eigenes Tunier. Auf Alen Terzic wartet noch etwas Arbeit um die Mannschaft auf die neue Saison vorzubereiten. Denn mit 1:3 war der FC Brünninghausen noch gut bedient. Die Spieler des FC Brünninghausen waren selber nicht mit Ihrer Leistung zufrieden und einige sagten sogar, wenn Sie in der Meisterschaft so spielen bekommen sie gegen den ASC nicht nur 3 Gegentore.

Foto und Text: Andreas Radosewic / RadoArt-Media


 

 

Der ASC 09 empfing im Rahmen des 27. Spieltag die Vertretung des SV Lippstadt. Man merkte sofort ab der ersten Minute das Adrian Alipur seine Mannschaft auf Vollgas Fussball eingestellt hatte. So brauchte es auch nicht lange bis Kevin Brümmer in der 8. Minute das 1:0 für den ASC makierte. Im Verlauf der ersten Halbzeit liess der ASC aber auch wieder einige Chance liegen, so das man mit 1:0 in die Pause ging. Nach der Halbzeit sah man eine andere Mannschaft des ASC so das der SV Lippstadt auch zahlreiche Torchancen kreierte und durch Valentin Henneke in der 66. Minute auch zu der Zeit verdienten Ausgleich kam.  Adrian Alipur feuerte seine Mannschaft unermüdlcih an und versuchte wieder Grund in die Spielstruktur zu bekommen was Ihm auch schliesslich gelang. Die Mannschaft erholte sich und ging durch Maximilian Podehlt in der 75. Spielminute mit 2:1 in Führung. Die Spieler wirkten wieder konzentriert und schafften sogar in der 90+2 Minute den wohlverdienten 3:1 Siegtreffer. Heute hat es die Tabelle auch mit dem ASC gut gemeint da die Verfolger Federn gelassen haben.

Bericht & Bilder: Andreas Radosewic - Radoart-Media.de


 

Im Zusammenhang mit der niveaufreien Ausfädelung der Stadtbahn in die Marsbruchstraße muss die B1 in Höhe des Hauptfriedhofs am Wochenende 25./26. März 2017 in Fahrtrichtung Unna gesperrt werden. Während der Arbeiten wird der Verkehr in Fahrtrichtung Unna von Freitag, 24. März 2017, ab etwa 21 Uhr, bis Montag, 27. März 2017, etwa 5 Uhr, voll gesperrt. Bei den Planungen der Sperrung wurde Wert darauf gelegt, dass keine größeren Veranstaltungen stattfinden, die ein erhöhtes Verkehrsaufkommen bedingen. Die Umleitung erfolgt über die B236 in Richtung Schwerte und über die dortige Anschlussstelle auf die A1. Verkehrsteilnehmer aus Lünen werden ebenfalls über die B236 entsprechend weitergeleitet. Der innerstädtische Verkehr kann die B1 bis zum Gottesacker befahren. Nachdem die Stadtbahn nach Aplerbeck am 14. November 2016 ihren Betrieb auf der Tunnelstrecke aufgenommen hatte, wurde begonnen, die alte oberirdische Strecke zwischen der Haltestelle Hauptfriedhof und der Marsbruchstraße zurückzubauen. Nun werden auch die Schienen in der B1 in dem Bereich ausgebaut.

Zwei unbekannte Männer haben am Freitagabend einen Mitarbeiter eines Supermarktes an der Wittbräuckerstraße in Dortmund-Aplerbeck mit Messern bedroht und mit Reizgas leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 22 Uhr, also zu Ladenschluss, hatten die beiden Unbekannten den Laden betreten. Ersten Zeugenangaben zufolge bedrohten sie direkt im Eingangsbereich einen Mitarbeiter, der sich gerade dort aufhielt, mit Messern. Sie forderten ihn auf, sich auf den Boden zu legen. Der Forderung kam der Mann jedoch nicht nach, sondern bewarf die Täter mit Einkaufskörben, die in der Nähe standen. Daraufhin sprühte einer der Täter dem Angestellten Reizgas ins Gesicht und das Duo flüchtete in westliche Richtung.

Der Mitarbeiter blieb mit leichten Verletzungen zurück. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können. Ersten Zeugenangaben zufolge waren beide maximal 170 cm groß und schlank. Bekleidet waren beide mit hellgrauen Kapuzenshirts, die sie falsch herum trugen. Die Kapuzen hatten sie sich dadurch vor das Gesicht gezogen und Sehschlitze hineingeschnitten. Dazu trugen sie vermutlich Bluejeans. Den Stimmen nach zu urteilen waren die Männer den Angaben zufolge eher jüngeren Alters.

 


 

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang